MAME CHD-Dateien

MAME, die Abkürzung für Multiple Arcade Machine Emulator, ist einer der kompatibelsten Emulatoren für Arcade-Spiele. Es ist bei Fans von Vintage-Arcade-Spielen weit verbreitet.

MAME CHD-Dateien

Obwohl es sich um einen äußerst vielseitigen Emulator handelt, ist er nicht die benutzerfreundlichste Option auf dem Markt. Wenn Sie mit den Grundlagen der Verwendung von MAME nicht vertraut sind, werden Sie es wahrscheinlich nicht im Laufe der Zeit herausfinden.

In diesem Artikel erklären wir die wichtigsten MAME-Terminologie, von ROMs bis CHDs. Sobald Sie diese Konzepte beherrschen, können Sie eintauchen und alle Ihre Lieblingsspiele genießen.

MAME-Terminologie, die Sie kennen müssen

Bevor wir beginnen, die Schlüsselkonzepte zu erklären, mit denen alle MAME-Benutzer vertraut sein müssen, sollten Sie wissen, welches MAME auf Ihrem Computer installiert werden soll.

MAME ist vollständig Open Source, so dass nicht nur der gesamte Emulator kostenlos heruntergeladen werden kann, sondern auch der Quellcode für Entwickler kostenlos ist. Der beste Ort, um MAME herunterzuladen, ist jedoch die offizielle Website.

MAME

Klicken Sie dort auf die Registerkarte Downloads und wählen Sie die neueste Version aus, um die beste MAME-Softwareversion zu erhalten. Die Software wird ständig aktualisiert. Wenn Sie also mit den neuesten Funktionen in Kontakt bleiben möchten, sollten Sie auf der offiziellen Website nach aktuellen Updates suchen.

Herunterladen

Nachdem Sie auf die Option Latest Release geklickt haben, wählen Sie die entsprechende Software für Ihren Computer aus. Es ist leicht, hier einen Fehler zu machen und eine Version herunterzuladen, die nicht für Ihr Betriebssystem geeignet ist. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer 64-Bit oder 32-Bit ist und laden Sie dann die richtige Version herunter.

Nachdem das erledigt ist, können wir die wichtigsten MAME-Konzepte erklären.

MAME-ROMs

Im Wesentlichen sind ROM-Dateien der Code, der auf einem ROM-Chip abgelegt und gespeichert wurde. Wenn wir einfache Systeme wie SNES oder NES nehmen, kann das gesamte Spiel in einer ROM-Datei gespeichert werden.

Aber Arcade-Spiele sind komplizierter, da sie mehrere ROM-Chips haben und die meisten von ihnen voller Daten und Code sind. Ohne die Daten auf diesen Chips kann das Spiel nicht ausgeführt werden.

Damit der Emulator das Spiel auf Ihrem Computer ausführen kann, muss viel Code ausgegeben werden. Glücklicherweise können Sie alle benötigten ROMs leicht finden und herunterladen.

SIDE-TRACK-ROM

Um die Dinge in Bezug auf ROMs zusammenzufassen, sollten Sie wissen, dass MAME-ROMs eigentlich 7z- oder Zip-Archive sind, die alle ROM-Dateien für das jeweilige Spiel enthalten, das Sie spielen möchten. Sie werden allgemein als ROM-Sets bezeichnet.

Das Eltern- und Klonkonzept

Dieses Konzept entstand, als Entwickler herausfanden, dass die meisten der gedumpten ROM-Dateien mit den gedumpten ROM-Dateien anderer Spiele übereinstimmten. Das Elternset enthält die Dateien, die zum Ausführen der Hauptversion (Master) des Spiels erforderlich sind. Klon-Sets sind fast identisch mit ihren Eltern, aber sie haben einige kleinere Änderungen.

Das gleiche Spiel kann beispielsweise zwei Versionen haben. Eine Version kann auf Englisch und die andere auf Japanisch sein. Ohne Clone-Sets müssten Sie das gesamte ROM-Set für jede Version separat abrufen. Denken Sie daran, dass sie fast identisch sind, sodass Sie zwei nahezu identische Codeauszüge auf Ihrem System speichern würden.

Da dies nicht effizient ist und Ihnen ständig der Speicher ausgeht, wurde das Clone-Konzept zum Leben erweckt. Bei Clone-Sets benötigen Sie nur das Parent-Set und ein ROM, das sich vom Parent unterscheidet, um beide Versionen abzuspielen und dabei weniger Speicherplatz zu beanspruchen.

MAME CHD-Dateien

Arcade-Maschinen, Computer und Spielkonsolen mussten sich ständig weiterentwickeln, weil sie viel mehr Daten speichern mussten als ihre Vorgänger. Der Bedarf an Speicherplatz ist der Grund, warum externe Festplatten, CDs und DVDs eine Zeit lang so beliebt waren. Obwohl CDs und DVDs durch die Technologie fast vollständig ausgestorben sind, sind sie immer noch wichtig, wenn es um MAME-Spiele geht.

Die meisten MAME-Spiele unterstützen Massenmedienspeichergeräte durch Dateien, die als CHDs bezeichnet werden.

CHD steht für Compressed Hunks of Data. Da sie bereits komprimiert wurden, werden sie nicht gezippt oder archiviert angezeigt. Damit das Spiel richtig funktioniert, müssen Sie die CHD-Dateien im richtigen ROM-Pfad ablegen. Dies bedeutet, dass diese Dateien in dem ROM-Set-Ordner gespeichert werden müssen, zu dem sie gehören.

Einige Spiele basieren nicht auf Festplatten, sodass Sie sich keine Sorgen um CHD-Dateien und deren Speicherung machen müssen. Wenn dies der Fall ist, würden Sie das Spiel normal laden.

Es gibt jedoch immer noch viele festplattenbasierte Spiele, und um sie erfolgreich zu laden, müssen Sie einige zusätzliche Schritte unternehmen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie alles haben, was Sie zum Ausführen dieser Art von Spiel benötigen (das Parent-ROM und die Festplattendatei – CHD). Sie können CHDs online finden und herunterladen.

CHD-DownloadDanach müssen Sie Folgendes tun:

  1. Legen Sie den gezippten ROM-Ordner in den richtigen MAME ROMs-Ordner.
  2. Erstellen Sie einen neuen Ordner im Ordner ROMs und geben Sie ihm den gleichen Namen wie das gerade platzierte ROM.
  3. Legen Sie die CHD-Datei in den neuen Ordner.
  4. Öffnen Sie MAME.
  5. Gehen Sie zu Datei und wählen Sie dann Alle Spiele prüfen (oder drücken Sie einfach F5).
  6. Ihr Spiel sollte geladen sein, also doppelklicken Sie einfach, um zu spielen.

Genießen Sie Ihre Arcade-Spiele

Je mehr Sie MAME verwenden, desto mehr erfahren Sie darüber. Haben Sie es schon einmal verwendet oder in Erwägung gezogen, es zu überprüfen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Emulator oder erinnern Sie sich in den Kommentaren an Ihre Lieblings-Arcade-Spiele.

kürzliche Posts