Motherboard-Fehler: Diagnose und Lösungen

Reparatur von elektronischen Komponenten

Reparatur von elektronischen Komponenten.

Wenn Ihr Computer plötzlich (oder nicht so plötzlich) nicht mehr funktioniert, liegt das Problem möglicherweise am Motherboard. Leider sind sie auch eine der problematischsten Computerkomponenten, die repariert oder ersetzt werden müssen. Nicht nur das Mainboard gehört in der Regel zu den teureren Komponenten des Rechners, auch die CPU und der Arbeitsspeicher müssen bei einem Austausch häufig getauscht werden – ein Aufwand, bei dem ein komplett neuer Rechner tatsächlich eine günstigere Alternative wäre.

Bevor Sie jedoch die Kreditkarten ausgraben, müssen Sie einige Dinge überprüfen, da dieses scheinbar tote Brett tatsächlich in Ordnung sein kann. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie Motherboard-Probleme diagnostizieren und einige Alternativen zum Austausch eines defekten Boards.

Was ist ein Mainboard?

Für Leute, die nicht mit dem Bauen von Computern aufgewachsen sind und die Architektur dieser allgegenwärtigen Maschinen nicht gelernt haben, wollen wir ein kurzes Tutorial über die Komponenten eines Personal Computers haben und wo das Motherboard in das Schema passt. Sowohl konzeptionell als auch physisch bestehen Computer aus drei grundlegenden Arten von Komponenten: dem Prozessor, dem Speicher (auch Speicher und permanenter Speicher) und dem Ein-/Ausgabe-(I/O)-System.

Der Prozessor ist Ihre CPU, wahrscheinlich ein Mikrochip von AMD oder Intel, zusammen mit Ihrer GPU, falls Sie eine haben. Der Speicher ist Ihr RAM und Ihre Festplatte(n) – wo Sie Ihre Informationen ablegen. Schließlich umfasst das Eingabe-/Ausgabesystem alle Elemente, mit denen Sie mit dem Computer interagieren können – die Grafikkarte und der Monitor, die Tastatur, die Maus und so weiter.

Wo passt das Motherboard in dieses System? Nun, das Motherboard ist konzeptionell nicht wichtig, aber physikalisch entscheidend. Es ist die Platine (eigentlich ein Satz von Platinen, die alle zusammengefügt sind), auf der all diese anderen Komponenten platziert sind. Die CPU wird an das Motherboard angeschlossen, wo sie über einen als „Bus“ bezeichneten Kanal mit der Festplatte, dem Speicher, der Tastatur und allem anderen kommuniziert.

Der Speicher wird in der Regel direkt auf dem Mainboard platziert; Die Festplatte befindet sich wahrscheinlich in einem eigenen Bereich, aber sie ist mit einem Festplatten-Controller verbunden, der sich, wie Sie es erraten haben, auf dem Motherboard befindet. Die Tastatur und die USB-Steckplätze sind direkt mit dem Motherboard verkabelt. Die Grafikkarte wird normalerweise mit einem eigenen Bus in das Motherboard eingesteckt.

Es wird als „Motherboard“ bezeichnet, weil es wie ein Mutterschiff die Basis ist, auf der Ihr gesamter Computer arbeitet. Kein Mainboard, kein PC.

Da sind so viele Drähte drin.

Frühwarnzeichen

Wenn auf Ihrem Computer Probleme auftreten, gibt es einige frühe Warnzeichen dafür, dass ein Teil (meistens) schlecht wird. Hier sind einige Dinge, auf die Sie bei Ihrem Motherboard achten sollten:

  1. Das Motherboard erkennt/zeigt keine Peripheriegeräte an.
  2. Peripheriegeräte werden für einige Sekunden oder länger nicht mehr funktionieren.
  3. Langsames Hochfahren kann darauf hinweisen, dass Ihr Motherboard schlecht wird, obwohl es auch andere Komponenten sein können (mehr dazu weiter unten).
  4. Der Computer erkennt Flash-Laufwerke nicht oder der Monitor zeigt manchmal seltsame Linien (besonders relevant, wenn Sie Onboard-Video auf Ihrem Motherboard haben).
  5. Motherboard führt keinen POST (Power On Self Test) durch.
  6. Brandgeruch oder Brandspuren überall auf dem Motherboard selbst.
  7. Ausbeulende oder undichte Kondensatoren

Anzeichen von Versagen

Motherboards sind historisch gesehen die am schwierigsten zu diagnostizierenden Hardwarekomponenten, da Sie in den meisten Fällen jede andere Hardwarekomponente ausschließen müssen, die daran angeschlossen ist. Es gibt normalerweise keine wirklichen Anzeichen für einen Fehler, außer dass Ihr Computer plötzlich zu einem teuren Türstopper wird.

Eine Festplatte kann Ihnen Anzeichen eines Fehlers anzeigen, wie Bluescreens oder verlorene Dateien, aber ein Motherboard funktioniert plötzlich nicht mehr. Hier sind einige Dinge, die Sie zuerst ausprobieren können, um sicherzustellen, dass das Problem bei Ihrem Motherboard und nicht bei einer anderen Hardwarekomponente liegt.

Diagnose des Problems

ATX-Motherboard

Es gibt einige einfache Schritte zur Fehlerbehebung, mit denen Sie feststellen können, ob Ihr Motherboard defekt ist. Im Folgenden teilen wir das Fehlerbehebungsverfahren in zwei Kategorien auf: 1) Was ist zu überprüfen, ob der Computer den POST noch besteht und bootet (oder versucht zu booten), und 2) was zu überprüfen ist, wenn der Computer den POST nicht mehr besteht oder sich nicht einmal dreht An.

Computer besteht POST und bootet OS

Wenn sich Ihr Computer immer noch einschaltet und sogar das Betriebssystem startet, sollten Sie zuerst andere Hardwarekomponenten ausschließen, um sicherzustellen, dass diese nicht die oben aufgeführten Symptome verursachen.

Festplatte): Dauert die Übertragung von Dateien lange? Sehen Sie Fehler oder Bluescreens? Hat sich die Bootzeit deutlich erhöht? Hören Sie Klick- oder laute Jammergeräusche? Wenn die Antwort auf eine dieser Fragen ja lautet, ist Ihre Festplatte möglicherweise defekt. Es lohnt sich, die Diagnoseprogramme unter Windows und/oder vom Hersteller des Laufwerks auszuführen. Lesen Sie auch unseren Begleitartikel zu Festplattenfehler: Warnungen und Lösungen.

Video: Sieht die Anzeige verzerrt aus oder sehen Sie Artefakte auf dem Bildschirm, die Sie vorher nicht gesehen haben? Verursachen grafikintensive Aufgaben Bluescreens oder Instabilität? Wenn dies der Fall ist, ist Ihre Grafikkarte möglicherweise defekt und erfordert weitere Tests. Weitere Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie auch in unserem Leitfaden zu den Symptomen von Grafikkartenfehlern.

Speicher (RAM): Auch wenn es keine beweglichen Teile hat, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Speicher ausfällt und Ihr System fehlerhaft oder instabil wird. In diesem Fall wird zur weiteren Fehlersuche empfohlen, ein Diagnosetool wie Memtest86 oder Memtest86+ auszuführen.

Prozessor (CPU): Obwohl etwas selten, kann ein CPU-Ausfall eine Ursache für die Systeminstabilität sein. Wenn Sie über einen Intel-Prozessor verfügen, können durch das Herunterladen und Ausführen des Intel Processor Diagnostic Tools Probleme mit dem Prozessor selbst aufgedeckt werden. Probieren Sie für AMD-Prozessoren das AMD-Systemmonitor-Tool aus.

Netzteil (Netzteil): Eine ausgefallene oder unzureichende Stromversorgung (oder eine Stromversorgung außerhalb der Spezifikation) kann schnell dazu führen, dass ein System instabil wird und möglicherweise auch andere Computersystemkomponenten beschädigt. Stellen Sie sicher, dass Sie über das richtige Netzteil für Ihr System verfügen, und überprüfen Sie die Spannungen des Netzteils, um sicherzustellen, dass es mit seiner Nennleistung übereinstimmt (die Spannungen können leicht im BIOS oder in Software-Dienstprogrammen der Motherboard-Hersteller überwacht werden). Wenn Sie sich dennoch unsicher sind, lesen Sie bitte auch unseren Artikel zur Fehlerbehebung bei der Stromversorgung.

BIOS-Updates des Motherboards: Viele Systeminstabilitäten können durch ein BIOS-Update des Motherboards behoben werden (insbesondere auf neuerer Hardware). Weitere Informationen finden Sie auf der Support-Site des Herstellers Ihres Motherboards.

Abschließend noch ein kurzes Wort zur Systemkühlung: In vielen Fällen treten Fehler aufgrund einer unsachgemäßen Kühlung oder sogar eines Kühlausfalls in einem Computersystem auf. Wenn eine der Komponenten des Systems aufgrund von Überhitzung außerhalb der Spezifikation arbeitet, kann dies zu Systeminstabilität führen.

Eine Sichtprüfung des Systems wird empfohlen, um sicherzustellen, dass alle Komponenten richtig sitzen und ausreichend gekühlt sind (d. h. Gehäuse- und Komponentenlüfter funktionieren normal). Die Temperatur kann auch mit einer Vielzahl von Tools auf Anomalien innerhalb des Betriebssystems überwacht werden – wir schlagen Ihnen einige kostenlose Tools vor, die Sie in unserem Artikel zur PC-Temperaturüberwachung verwenden können.

Computer postet nicht oder schaltet sich nicht ein

Miniaturtechniker, die an einer Computerplatine oder einem Motherboard arbeiten. Konzept der technischen Unterstützung.

Wenn Ihr Computer den POST-Test nicht besteht oder sich sogar einschaltet, ist ein Hardwarefehler fast sicher. Aber das Motherboard könnte noch funktionsfähig sein. Wir wollen sicherstellen, dass es sich nicht um einen anderen Täter handelt.

Führen Sie zunächst eine kurze Sichtprüfung des Systems selbst durch. Sitzen alle Komponenten richtig? Wenn sich das System einschaltet, drehen sich dann alle Lüfter? Wenn das Motherboard über eine visuelle LED-Anzeige verfügt, welche Farbe hat diese (normalerweise bedeutet Grün, dass alles in Ordnung ist)? Versuchen Sie im Zweifelsfall, die Komponenten bei Bedarf neu einzusetzen, und starten Sie das System erneut.

Einige moderne Motherboards haben sogar LEDs für einzelne Komponenten. Wenn beispielsweise ein Problem mit Ihrem RAM oder Ihrer CPU vorliegt, sollten Sie in der Nähe dieser bestimmten Komponente eine LED finden können, die anzeigt, ob ein Problem vorliegt oder nicht (grün bedeutet normalerweise, dass alles in Ordnung ist).

Als zweites müssen Sie überprüfen, ob das Motherboard beim Versuch, das System mit fehlenden Schlüsselkomponenten (z. B. CPU, RAM, Video) zu starten, Fehlercodes (oder Signaltöne) erzeugt. Dies setzt natürlich voraus, dass sich das System noch einschaltet.

Wenn Sie beispielsweise den Arbeitsspeicher entfernen und den Computer starten, reagiert er dann mit Fehlersignalen? Beachten Sie, dass einige moderne Motherboards keine Signaltoncodes mehr unterstützen (bitte konsultieren Sie das Handbuch Ihres Motherboards, um sicherzustellen, dass dies bei Ihrem der Fall ist). Weitere Informationen zu den verschiedenen Signalton-(Fehler-)Codes des Motherboards und deren Bedeutung finden Sie in diesen Ressourcen hier.

In einigen Fällen ist es tatsächlich die Stromversorgung, die schlecht ist. Netzteile scheinen noch zu funktionieren, da der Netzteillüfter möglicherweise noch läuft, ebenso wie der CPU-Lüfter und alle LEDs, die Sie möglicherweise auf Ihrem Computer haben. Aber nur weil diese Teile aktiviert werden, bedeutet dies nicht, dass das Netzteil dem Motherboard oder anderen Teilen des Computers genügend Saft liefert.

Motherboard-CMOS-Batterie

Die silberne CMOS-Batterie in einem Motherboard.

Schließlich gibt es noch zwei weitere Schnelltests, die Sie durchführen können. Der erste und schnellste ist, den CMOS des Boards zurückzusetzen, indem Sie die Batterie entfernen. Die zweite besteht darin, die Komponenten außerhalb des PC-Gehäuses zu testen. Wir haben eine großartige Schritt-für-Schritt-Anleitung in den PCMech-Foren, die Sie durch diese Schritte führt, um festzustellen, ob Sie eine kurze oder fehlerhafte Komponente haben.

Es ist tot – was nun?

Wenn die oben genannten Diagnoseverfahren nicht geholfen haben, ist es leider an der Zeit für ein neues Motherboard. Es gibt keine wirkliche Möglichkeit zu sagen, wie Ihr Motherboard gestorben ist. Elektronische Teile unterliegen einem Verschleiß wie alles andere.

Alle Teile sterben schließlich; Es ist eine normale Sache, obwohl Motherboards manchmal durch einen Kurzschluss durch ein Netzteil von geringer Qualität sterben können. Auch dies können Sie feststellen, indem Sie ein neues und hoffentlich qualitativ hochwertigeres Netzteil in Ihr Gerät einbauen und sehen, ob es funktioniert oder nicht.

Wenn Sie wissen, dass Ihr Motherboard tot ist, können Sie als alternative Route versuchen, Ihr Motherboard zu reparieren, aber das ist keine leichte Aufgabe. Sie benötigen ein solides Verständnis von elektrischen Komponenten, wie zum Beispiel Kondensatoren. Sie müssen nicht nur die Gefahr eines Stromschlags verstehen, sondern auch, dass es schwierig ist, auf modernen Motherboards zu überprüfen, ob ein Kondensator tot ist. Wenn Sie es jedoch versuchen möchten, hat Tom’s Hardware eine hervorragende und gut recherchierte Anleitung zum Austausch von Kondensatoren zusammengestellt.

Der Unterschied zwischen einem guten Kondensator und einem Kondensator, der ersetzt werden muss.

Der Unterschied zwischen einem guten Kondensator und einem Kondensator, der ersetzt werden muss.

Für die meisten Leute ist es jedoch viel besser, ein neues Motherboard zu kaufen. In diesem Fall ist es am besten, nach einem genauen Ersatz zu suchen. Wenn es zu alt ist, sollten Sie nach einem neueren Motherboard für Ihr System suchen, solange Ihre Komponenten damit funktionieren. Auf der anderen Seite könnte es sich lohnen, einen völlig neuen PC zu bauen, wenn Sie es sich leisten können.

Es lohnt sich, in die PCMech-Foren zu gehen und einige unserer Experten zu konsultieren, welches Board für Ihr System am besten zu kaufen ist. Alternativ können Sie sich gute Ratschläge zum Bau eines neuen PCs holen, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden!

Datenwiederherstellung

Ein weiteres Konzept für den technischen Support von Miniaturtechnikern, die an der Wiederherstellung von Daten auf einer Festplatte arbeiten.

Ein weiteres Konzept für den technischen Support von Miniaturtechnikern, die an der Wiederherstellung von Daten auf einer Festplatte arbeiten.

Was die Datenwiederherstellung mit einem toten Motherboard angeht, haben Sie wirklich Glück gehabt. Wenn es sich um eine tote Festplatte handelt, müssen Sie Ihre Festplatte wahrscheinlich an einen Datenwiederherstellungsdienst senden, der Ihnen dann Hunderte oder sogar Gebühren in Rechnung stellt Tausende von Dollar, um Ihre Daten wiederherzustellen. Und das ist wenn Ihre Daten waren sogar wiederherstellbar.

Die Wiederherstellung Ihrer Daten ist so einfach wie ein neues Motherboard zu kaufen und den Computer wieder zusammenzubauen. Wenn Ihre alte Festplatte jedoch angeschlossen ist, müssen Sie sie zuerst in den BIOS-Einstellungen als Startgerät auswählen. Danach sollten alle Ihre Daten beim Booten noch vorhanden sein.

Alternativ benötigen Sie lediglich einen Adapter, der Ihre Festplatte in eine externe Festplatte verwandelt. An diesem Punkt können Sie es einfach an einen anderen Computer anschließen und alle Ihre Daten sollten verfügbar sein.

kürzliche Posts